Tante Google auf Achse

Mittlerweile ist ja fast überall möglich ins Internet zu gehen, egal ob mit dem Laptop unterwegs oder mit dem Handy.

Nun schafft das Internet den Einzug aber auch ins Auto. So bieten große Hersteller wie Audi, BMW oder Mercedes einen Internetanschluß in ihren Fahrzeugen an. Aber auch kleinere Autos anderer Hersteller lassen sich z.B. via Handy an das Internet anschließen.  Die Vorteile vom Internet im Auto liegen auf der Hand. Neben der Möglichkeit Tante Google auch unterwegs um Rat zu fragen, können Navigationssysteme effektiver arbeiten, da sie über das Internet jederzeit z.B. auf Daten und Funktionen von Google Earth zurückgreifen können. Nicht weniger interessant sind die Multimedialen Möglichkeiten, die das Internet im Auto bietet, so ist selbst der Zugriff auf rund 25.000 Radiosender machbar. Wenn man da erst einmal den richtigen gefunden hat, kann es ja losgehen. Der Münchner Autobauer BMW legt da noch einen drauf und tüftelt an einer Vernetzung des Autos und dem eigenen Heim. Praktisch, weil man die Musik, aus der Anlage zu Hause dann gleich im Auto weiterhören kann. Neben dieser Spielerei, sollen auch Anzeigen wie Tacho und Drehzahlmesser bei Fahrzeugstillstand verschwinden und den Blick auf einen Bildschirm freimachen. Ziel ist es, dass der Fahrer auch mal eben zwischendurch schnell sein Mails lesen kann. Das Internet im Auto bietet also schon viele Möglichkeiten, Musik ohne Ende, schlaue Navis und zocken kann man bestimmt auch noch irgendwann.

Leave a Reply


4 + acht =